×

NEWS UND INFOS

Der Porenbeton Schallschutz erfüllt alle Anforderungen

blog image

Porenbeton, das mitunter auch als Gasbeton bezeichnet wird, hat sich zu einem sehr beliebten Baustoff entwickelt. Das liegt unter anderem auch an dem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem gestaltet sich der Aufbau eines Gebäudes mit diesem Baumaterial als recht einfach und schnell. Ein weiterer Aspekt, der zur großen Beliebtheit dieser Mauerblöcke führte, ist, dass Porenbeton sämtliche Anforderungen der Energieeinsparverordnung erfüllt. Außenwände mit einer geringen Dicke von etwa 40 Zentimeter reichen aus, um die erforderlichen Dämmeigenschaften zu erfüllen. Auch beim Brandschutz punkten die Gasbetonsteine. Das Material ist nicht brennbar und leitet die Hitze nur sehr schlecht. Zudem ist der Gasbeton Schallschutz sehr gut. Darauf wird in den nachfolgenden Abschnitten noch näher eingegangen.

Der Schallschutz in privaten Wohnungen ist sehr wichtig. In einer Wohnung, in der jedes vorbeifahrende Fahrzeug zu hören ist, kann sich kein Bewohner im ausreichenden Maße erholen und entspannen. Ein mangelhafter Lärmschutz führt langfristig zu erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Deshalb gibt es im Baurecht auch Vorgaben zum erforderlichen Lärmschutz. Ein weiterer Aspekt ist, dass der Schallschutz auch der Privatsphäre dient. Kein Mensch möchte natürlich, dass von Nachbarn die privaten Gespräche mitgehört werden. Genauso möchte auch keiner die Gespräche der Nachbarn mithören.

Der Solbet Schallschutz lässt sich natürlich auch exakt messen und somit nachweisen. Der Schalldruck wird bekannterweise in dB gemessen. Daher kommt es bei allen Bauelementen immer darauf an, um wie viel dB der Schall verringert werden kann. Eine Wand, die aus Porenbeton Mauerblöcken errichtet wurde und eine Dicke von 15 Zentimeter aufweist, reduziert den Schall bereits um etwa 45 dB. Da sich kaum jemand etwas unter diesem Wert etwas vorstellen kann, ist vielleicht ein praxisnahes Beispiel vorteilhaft. Fährt ein Auto im Stadtverkehr erreicht es einen durchschnittlichen Schalldruck von 40 dB. Fährt also ein Auto unmittelbar an dem Gebäude vorbei, ist es durch eine solche Wand nicht mehr zu hören.

Bei einem ganz normalen Gespräch entsteht eine Lautstärke von etwa 30 dB. Dieses kann dann auch nicht durch eine 15 Zentimeter dicke Wand gehört werden. Deshalb erfüllt schon eine 15 Zentimeter dicke Wand aus Gasbeton die Anforderungen, die an medizinischen Behandlungsräumen gestellt werden. Das ist schon recht beachtlich, weil im medizinischen Bereich ohnehin schon sehr strenge Anforderungen gelten. Sind die Wände dicker als 15 Zentimeter, absorbieren sie einen noch höheren Schallpegel. Dazu kommt aber auch noch, dass die meisten Wände nicht unverkleidet bleiben. Durch eine Schicht aus Putz oder Ähnlichem verbessert sich der Schallschutz noch deutlich. Mitunter wird auch noch weitere Verkleidungen an den Wänden angebracht. Diese dienen zwar in erster Linie rein optischen Zwecken, aber in den meisten Fällen tragen sie auch zum Lärmschutz bei.

Nun fragen sich vielleicht viele Bauherrn, warum der Solbet Schallschutz besonders hoch ist. Das lässt sich aber relativ einfach erklären. Bei der Herstellung der Porenbeton Mauerblöcke, U-Schalen und anderen Komponenten werden Gesteinsmehle, Zement und andere mineralische Substanzen vermischt. Dan wird Aluminiumpulver dazugegeben. Dieses reagiert mit einigen der Substanzen, sodass sich Wasserstoffeinlagerungen bilden. Beim Abkühlen der Masse entweicht der Wasserstoff und hinterlässt zahlreche Hohlräume in den Steinen. Diese sind homogen verteilt und durchziehen die kompletten Mauerblöcke. Dadurch treten folgende Vorteile auf:

  • Das Eigengewicht der Steine wird verringert

  • Die Dämmung wird wesentlich verbessert

  • Der Schallschutz erhöht sich aufgrund der Hohlräume

  • Schall wird in Wärmeenergie umgewandelt

Die in den Gasbeton befindlichen Hohlräume können die Schallschwingungen nicht übertragen. Dadurch tritt die hohe Schalldämmung auf. Da die Mauerblöcke aus Porenbeton nur sehr wenig Lärm übertragen können, leiten sie auch die Wärme nicht besonders gut. Deshalb weisen die Wände, die aus Gasbeton aufgemauert wurden auch solch eine hohe Wärmedämmung auf. Die sehr schlechte Wärmeleitfähigkeit hat auch einen interessanten Nebeneffekt. Dadurch erzielen die Wände aus Gasbeton bereits bei einer sehr geringen Breite hohe Feuerwiderstandsklassen. Damit erfüllen sie dann nicht nur die Anforderungen bezüglich des Schallschutzes, sondern auch des Brandschutzes. Die Vorgaben zum Brandschutz müssen ebenfalls bei jedem Bauvorhaben Berücksichtigung finden.

Der Gasbeton Schallschutz entspricht den baurechtlichen Bestimmungen

blog image

Das Bauordnungsrecht sieht für jeden Anspruch eine feste Regelung vor, die in einer Norm verankert ist. Im Bereich des Schallschutzes lautet diese Norm DIN 4109. In ihr ist ganz genau festgelegt, wie hoch die Schalldämmung der einzelnen Gebäudeteile sein soll. Es gibt aber auch noch individuelle Anforderungen. Der genormte Schallschutz gilt selbstverständlich nur für Wohnungen und Wohnhäuser, die in typischen Wohngebieten stehen. Wird ein Haus in der Nähe einer Autobahn oder in der Einflugschneise eines Flughafens errichtet, wünschen sich die Bauherren in der Regel einen sehr hohen Schallschutz. Ein üblicher Lärmschutz reicht in solchen besonderen Situationen in der Regel nicht aus, um völlig entspannt leben zu können. Daher weisen Porenbeton Mauerblöcke auch in diesem Bereich besondere Vorzüge auf. Sie sind äußerst flexibel zu verarbeiten und lassen sich ohne Weiteres mit zusätzlichen Lärmdämmsystemen erweitern.

Der Schallschutz hängt jedoch von zahlreichen Faktoren ab. Grundsätzlich ist es so, dass der Schall durch eine größere Wand besser durchdringen kann als durch eine kleine Wand. Die Schalldämmung hängt daher auch im hohen Maße von der jeweiligen Fläche der Wand ab. Ein weiterer Aspekt ist die Dicke der Wand. Je dicker sie ist, desto weniger Schall kann durch sie hindurch dringen. In einigen Fällen werden auch aus Gründen der Wärmedämmung zwei Wände aufgebaut, zwischen denen sich eine Hohlschicht oder eine Dämmung befindet. Dadurch gelangt dann kaum noch ein Geräusch in die Wohnung oder aus der Wohnung heraus. Die eigentlichen Schwachstellen beim Schallschutz sind jedoch die Fenster und die Türen. Je größer die Fensterflächen sind, desto mehr Schall kann ins Innere des Gebäudes dringen. Alle diese Aspekte müssen bereits bei der Planung Berücksichtigung finden. Aus diesem Grund ist es auch enorm wichtig, dass beim Einbau von Türen und Fenster fachgerecht vorgegangen wird. Die Fenster- und Türrahmen lassen sich fest im Mauerwerk aus Porenbeton verankern. Die Hohlräume werden dann mit einem geeigneten Montageschaum ausgeschäumt. Dann kann auch kein Schall mehr durch kleine Zwischenräume zwischen dem Fensterrahmen und der Laibung dringen.

Bei den tragenden Wänden, bei denen es sich meistens auch um die Außenwände handelt, ist der Schallschutz zumeist ein wenig geringer als bei den Trennwänden in den Innenräumen. Der Grund dafür ist, dass in diesem Bereich in der Regel Porenbeton der Klasse PP4 zum Einsatz kommt. Dieser weist eine höhere Druckbelastbarkeit als Porenbeton der Klasse PP2 auf. Das ist bei solchen Wänden natürlich besonders wichtig. Die höhere Druckfestigkeit kommt dadurch zustande, dass sich im Innern der Mauerblöcke weniger Hohlräume befinden. Dadurch weist ein solcher Gasbetonstein eine höhere Rohmasse auf. Trotzdem ist der Schallschutz auch bei diesen tragfähigen Gasbetonsteinen besonders gut. Sie entspricht auf jeden Fall den Anforderungen.

Unverkleidete Außenwände mit einer üblichen Stärke von 420 Millimeter erzielen bereits eine Reduzierung des Schallpegels von 47 dB. Dieser Wert ist völlig ausreichend, weil er schon die baurechtlichen Vorgaben übertrifft. Eine Innenwand in der gleichen Stärke kann sogar eine Schalldämmung von bis zu 51 dB erreichen. Das ist insbesondere in Mehrfamilienhäusern ein sehr großer Vorteil. Schließlich möchte keiner die Musik oder das Fernsehgerät des Nachbarn in der eigenen Wohnung hören. Genauso unangenehm ist es auch, wenn die Nachbarn die Musik mithören müssen, die in der eigenen Wohnung gespielt wird. Ein guter Porenbeton Schallschutz sorgt daher auch für Frieden in der Nachbarschaft. Es ist auch immer etwas beruhigend, wenn nur ein geringer Schalldruck aus der Wohnung ausdringen kann. Dann ist es auch möglich, die Lieblingsmusik hin und wieder etwas lauter zu stellen.
 

Der Solbet Schallschutz lässt sich leicht realisieren


Die große Beliebtheit der Porenbetonsteine rührt auch ein wenig daher, dass sie sich so einfach verarbeiten lassen. Mit einer einfachen Säge lassen sich die Steine kurzerhand auf das erforderliche Maß kürzen. Das Aufmauern der Wände erfolgt mit Dünnbettmörtel. Die Mörtelschichten weisen eine Stärke von weniger als drei Millimeter auf. Daher ist auch nur eine geringe Menge erforderlich. Doch noch viel wichtiger ist es wohl, dass die Zwischenräume zwischen den Steinen und den Reihen nicht in aufwendiger Arbeit verfugt werden müssen. Das erspart eine Menge Zeit.

Das vertikale Verfugen ist lediglich an den Ecken nötig. Die Mauerblöcke aus Porenbeton werden beim Errichten von Wänden immer zuerst in den Ecken gesetzt und präzise ausgerichtet. Da sich die Ecksteine auf Stoß berühren, dürfen sie in diesem Bereich weder mit Nuten noch mit Federn versehen sein. An allen Bereichen, an denen Gasbeton Steine ohne Nut und Feder verlegt werden, ist das Erstellen einer vertikalen Fuge unbedingt erforderlich. Damit wird verhindert, dass Undichtigkeiten entstehen. Diese würden zu einer sogenannten Kältebrücke führen. Zudem kann der Lärm von der Straße durch die schmalen Spalten in die Wohnung eindringen. Direkt im Wandbereich, wenn die Steine mit Nut und Feder zusammengesetzt werden, brauchen keine weiteren Fugen fertiggestellt zu werden. Die Nuten und Federn vereinfachen den Aufbau im besonderen Maße. Dadurch kann es nicht mehr passieren, dass durch eine kleine Unachtsamkeit der eine oder andere Stein leicht versetzt in der Wand verbaut ist. Besonders vorteilhaft ist es auch, dass es die Gasbeton Steine in groß dimensionierten Mauerblöcken gibt. Dadurch brauchen nur wenige Mauersteine in die Hand genommen zu werden, um große Wandflächen zu errichten. Deshalb geht der Bau schnell voran, sodass eine zeitnahe Benutzung des neu errichteten Gebäudes möglich ist. Auf solbetdeutschland.de ist eine große Übersicht über alle verfügbaren Mauerblöcke, U-Schalen sowie weitere Komponenten zu finden. Ein Blick dorthin lohnt sich für jeden Bauherrn und natürlich auch für jeden interessierten Bauunternehmer.

Sofern die Wände korrekt aufgemauert sind, erfüllen sie auch die hohen Anforderungen im Bereich des Schallschutzes. Daher ist es auch sehr wichtig, die U-Schalen, die zumeist als Fenster- oder Türsturz eingesetzt werden, fachgerecht zu verarbeiten. Diese stehen auch in den gleichen Größen wie die Mauerblöcke zur Verfügung. Daher ist es im Grunde genommen relativ einfach, mit Baumaterialien aus Porenbeton zu arbeiten. Sämtliche Komponenten sind perfekt aufeinander abgestimmt und passen. Individuelle Anpassungen sind nicht erforderlich. Allerdings sollte die Arbeit immer gewissenhaft ausgeführt werden. Kleine Fehler können dazu führen, dass sowohl die Wärmedämmung als auch der Schallschutz nicht so gut funktionieren wie gewünscht.

Porenbetonsteine eignen sich nicht nur zum Bau von Ein- oder Mehrfamilienhäusern. Sehr gerne werden sie auch dazu verwendet, Ställe zu bauen. Auch in diesem Bereich ist der Gasbeton Schallschutz sehr nützlich. Insbesondere dann, wenn zahlreiche Tiere in einem Stall gehalten werden, ist es vorteilhaft, wenn nicht zu viel Lärm aus dem Stall nach außen dringt. Ganz genauso ist es auch, wenn aus Gasbeton Steinen eine Werkstatt oder etwas Ähnliches errichtet wird. Dann kann es ebenfalls vorteilhaft sein, wenn sich keine Menschen aus der Nachbarschaft über den Lärm beschweren. Es gibt also viele Bauwerke, bei denen der Schallschutz eine wesentliche Rolle spielt. Daher lohnt es sich auf jeden Fall, näher über die Verwendung von Porenbetonsteinen nachzudenken. Die zahlreichen Vorteile dieser hochwertigen Baumaterialien sprechen für sich. Weiterführende Informationen zum Porenbeton Schallschutz sind sowohl für Auftraggeber als auch für Fachkräfte aus der Baubranche interessant. Sämtliche Daten, die von Bedeutung sind, lassen sich dort mit Leichtigkeit finden. Da die Porenbeton Mauerblöcke neben dem besonders guten Schallschutz auch eine hohe Wärmedämmung sowie einen sicheren Brandschutz bieten, sind sie ein perfektes Baumaterial. Daher ist es auch überhaupt keine Überraschung, dass diese Baustoffe so beliebt sind.

Tags tags

Porenbeton SchallschutzGasbeton SchallschutzSolbet SchallschutzPorenbetonsteine SchallschutzGasbetonsteine Schallschutz
Ikone

Lieber Kunde, leider sind wir heute nicht mehr im Büro.

Gerne rufen wir Sie zu der von Ihnen gewünschten Zeit zurück.

call workers image

Ihre Daten sind sicher und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Wir schätzen Ihre Privatsphäre sehr!

Bei uns haben Sie die Möglichkeit Ihre Cookies Einstellungen zu verändern.

Die Baustoff-Euro-Trade GmbH verwendet Cookies und andere Technologien zur Benutzerführung, Webanalyse und Verbesserung der Performance unserer Website. Dank dieser können wir Ihnen relevante Inhalte und personalisierte Werbung besser und gezielter anzeigen.

Wenn Sie uns dabei unterstützen wollen, sagen Sie bitte "Ja gerne, ich akzeptiere" damit sind Sie einverstanden und erlauben uns, diese Daten an Dritte weiterzugeben, unter anderem an unsere Marketingpartner. Wenn Sie diesem nicht zustimmen wollen, beschränken wir uns nur auf wesentliche Cookies, und durch das nutzen unserer Website akzeptieren Sie dieses. Wenn Sie die Cookies Einstellungen verändern möchten drücken Sie bitte "Einstellungen"

Mehr Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Einstellungen Ja gerne, ich akzeptiere!